Günstig zum Neuwagen 2020 - 3 wichtige Tipps

Wer in diesem Jahr auf der Suche nach einem neuen Fahrzeug ist, dem bieten sich ganz unterschiedliche Möglichkeiten. Der Markt überzeugt mit spannenden Modellen und interessanten Förderungen. So ist der Erwerb zu einem guten Verhältnis von Preis und Leistung möglich. Wie das am besten funktioniert, das sehen wir uns hier in diesem Artikel New Car

Keine Kaufprämie für Verbrenner


Durch die Nachwirkungen der Coronakrise durften Fahrzeugkäufer noch eine ganze Zeit lang auf eine neue Kaufprämie hoffen. Die Politik schien sich zumindest mit dem Thema zu befassen, diese auch für moderne Verbrenner anzubieten. Doch wer unbedingt am konventionellen Kraftstoff festhalten will, muss jetzt nicht mehr auf staatliche Unterstützung pokern. Inzwischen wurde dem Projekt eine klare Absage erteilt.

Dafür geht so mancher Hersteller in die Offensive, was die Förderung neuer Käufe angeht. Ein Blick auf die Webseite des Herstellers birgt so manches Mal die Chance, günstige Finanzierungen oder Zuschüsse zum Kauf von Neuwagen zu erhalten. Wichtig ist das genaue Nachrechnen. Erst dann zeigt sich, wie gut ein solches Angebot tatsächlich ist.

E-Autos weiterhin gefördert


Anders sieht die Situation für all jene aus, die sich mit dem Kauf eines E-Autos befassen. Automarken aus aller Welt haben zuletzt im Zuge der elektrischen Offensive spannende neue Modelle vorgestellt. Mit dabei sind teilweise exotische Hersteller, wie zum Beispiel Cadillac oder Hyundai. Aber auch Fiat und Audi wollen ihre Kunden in diesem Jahr mit neuen elektrischen Fahrzeugen begeistern.

Die staatliche Förderprämie für E-Autos gibt es auch in diesem Fall. Im Zuge des Konjunkturpakets gegen die Auswirkungen von Corona wurden die Fördergelder sogar noch einmal erhöht. Je nach Art des Fahrzeugs sind sechs bis achttausend Euro Zuschuss möglich. Mit einem solchen Umweltbonus verbessert sich das Verhältnis von Preis und Leistung entscheidend. Ein Grund mehr also, um auch die innovativen elektrischen Modelle bei Interesse in die engere Auswahl zu nehmen.

Spannende Modelle im Blickfeld


Doch was erwartet uns insgesamt an Neuheiten, die im Jahr 2020 neu auf den Markt kommen? Aktuell gehen Experten davon aus, dass sich die Hersteller von der neuen wirtschaftlichen Lage in diesem Jahr kaum beeinflussen lassen. Die entsprechenden Fahrzeuge standen ohnehin schon in den Startlöchern für die Einführung am Markt. Einen großen Schub verspricht sich zum Beispiel Audi vom e-tron Sportback. Dessen Elektromotoren bringen es auf eine Leistung von zusammen 408 PS. Die Reichweite von nur 400 Kilometern ist hingegen klar überschaubar und dürfte manchem zu wenig sein. Im gebrauchten Zustand dürfte sie zudem noch weiter abnehmen.

Mit dem Ford Puma bietet noch ein anderer Hersteller einen spannenden neuen Crossover. In der Einstiegsvariante gibt es dieses Fahrzeug mit 125 PS. In verschiedenen Paketen geht es dagegen fast beliebig nach oben. Mit einem Kaufpreis ab 23.000 können sich Interessenten die Dienste des neuen Ford-Modells sichern. In Anbetracht seines innovativen Designs ist ihm eine große Aufmerksamkeit ohnehin von Anfang an sicher. Ähnliches gilt für den neuen Ford Kuga, der inzwischen schon in die dritte Generation geht. Auch hier dürfen sich die Anhänger der Marke auf ein neues Fahrgefühl und frische Eindrücke freuen.