Blog

Jetzt Rabattvorteile bei Sommerreifen sichern

Auch wenn die Temperaturen in den Monaten Januar, Februar und manchmal auch noch März zuweilen verrückt spielen, der Frühling ist in Aussicht und mit ihm kommt wieder die Zeit für den Reifenwechsel von Winter- auf Sommerräder.

Wie jedes Jahr stellen sich viele Autofahrer dann wieder die Frage: „sind meine Sommerreifen noch geeignet?“ „Kann ich die Saison noch durchfahren oder wäre es besser, mir neue Sommerreifen günstig zu besorgen?“.

Der Gesetzgeber schreibt eine Mindestprofiltiefe von 1,6mm vor. Doch auch überhalb dieser Mindestprofiltiefe ist ein Reifen ab einer gewissen Restprofiltiefe in seine Laufeigenschaft nur noch eingeschränkt funktional, die Folge sind Laufgeräusche, Aqua-Planing oder auch verminderte Spurtreue. Der ADAC empfiehlt daher einen Wechsel ab einer Profiltiefe von 3mm (für Sommerreifen) bzw. 4mm (für Winterreifen).

Neben der Profiltiefe sollte auch ein Auge auf das Alter der Reifen geworfen werden. Hier gilt: nicht älter als 8 Jahre. Das Herstellungsdatum der Reifen kann anhand der sog. „DOT“-Kennung abgelesen werden, wobei die ersten beiden Ziffern die Kalenderwoche des Herstellungsjahres kennzeichnen und die letzten beiden Kennziffers das Herstellerjahr ausweisen.

Sommerreifen günstig kaufen und wieder voll durchstarten

Sollte nun eines der vorgenannten – oder sogar beide – Negativ-Merkmale auf Ihre Reifen zutreffen, so empfiehlt sich der Kauf von neuen Sommerreifen um wieder mit vollem Reserven in die neue Saison durchstarten zu können.

Günstige Sommerreifen bei Pneuhage.de

Um den Geldbeutel zu schonen, empfiehlt sich eine Suche nach günstigen Sommerreifen. Wir empfehlen den Reifenhändler Pneuhage.de. Schauen Sie doch mal im Onlineschop vorbei und sichern Sie sich jetzt 2% Rabatt auf alle Reifen!

Autokredit bei der Sparkasse

Mehr zum Thema finden Sie im E-Book KFZ Finanzierung von www.kreditzentrale.com.Nicht nur Online-Portale, sondern auch Sparkassen bieten Autokredite an. Ausgebildete Fachleute am Ort geben direkt Auskunft über solche Auto-Finanzierungen.

Ein Sparkassenkredit für ein neues Auto

Der aktuelle Zinssatz bei einem Kredit über eine Sparkasse ist wichtig. Zinsen,die anfallen können und die Bearbeitungsgebühren sollte man vergleichen. Die Ratenzahlung ist ebenfalls von sehr großer Bedeutung. Diese muss berechnet werden. Meistens wird keine Anzahlung nötig sein. Ein Rechner Autofinanzierung kann weitere Kosten berechnen. Die Sparkasse Autofinanzierung kann bei Barzahlung eines Kraftfahrzeuges auch Rabatte einbringen. Autokredite über die Sparkasse sind sowohl für Neuwagen als auch für Gebrauchtwagen zu bekommen. Private Darlehensnehmer oder auch für Selbstständige: die Sparkasse sucht die besten Konditionen heraus und wird diese berechnen.

Informationen zum Autokauf im Internet finden Sie unter www.autokaufonline.com

Die Berechnung des Autokredits der Sparkasse Autofinanzierung

Individuell wird das Darlehens für das Kraftfahrzeug erstellt. Die Berater der Sparkasse müssen dafür die Kaufsumme wissen. Auch die monatlichen Belastungen eines Kunden muss angegeben werden. Die Laufzeit sollte ausgewählt werden und eine Auflistung aller monatlichen Belastungen. Die Ratenhöhe kann dann vorgeschlagen und vereinbart werden. Die Laufzeiten betragen meistens zwischen einem Jahr und sieben Jahre. Der Autokredit wird bei intensiven Gesprächen zwischen dem Fahrzeug-Interessenten Kunden mit dem Berater bei der Sparkasse festgelegt.

Die Rückzahlungs-Möglichkeiten

Ist eine Einigung zustande gekommen, dann genehmigt die Bank den Autokredit. Schon ab dem ersten Monat sind die monatlichen Raten zu zahlen. Die Zinszahlung und die Tilgung setzt diesen Betrag zusammen. Die Restsumme wird ebenfalls festgelegt. Dafür können Anschlussfinanzierungen ausgehandelt werden. Der Kunde dann aber auch das Fahrzeug verkaufen. Sollte bei einer Anschlussfinanzierung das Auto verkauft werden, muss die Sparkasse zustimmen. Die Sparkasse ist zu diesem Zeitpunkt noch Eigentümer des Wagens.

Kfz-Kennzeichen: mehr als Zahlen und Ziffern

Kfz-Kennzeichen

Das KFZ-Kennzeichen ist für Behörden bloß ein gesetzlich vorgeschriebenes Zuordnungsmerkmal, für manche Menschen ist es viel mehr als das. Rund um die Welt legen die Menschen Wert auf Kennzeichen mit Aussage; die einen mehr, die anderen weniger, mit ganz unterschiedlichen Ausprägungen.

Extremformen im Reich der Mitte

In manchen Punkten stimmt das Klischee vom pragmatischen Deutschen doch. Etwa, wenn es um das Kennzeichen geht. Zwar sind Wunschkennzeichen weit verbreitet, doch dank Webseiten wie guenstige-kennzeichen.de ist der Aufwand eher gering – vor allem finanziell. Wäre das anders, so würde die typisch deutsche Reaktion vermutlich lauten: "Dann eben kein Wunschkennzeichen". Doch das ist nicht überall so. Speziell in China ist die Investitionsbereitschaft wesentlich höher, wenn es um die Zahlen und Ziffern auf dem Kennzeichen geht. Allen voran die Zahlenfolge 8888: Die 8 steht je nach Interpretation der Aussprache für Reichtum; die vierfache Aneinanderreihung der Zahl gilt als umso aussagestärker.

Nmmerschild "8888" für mehr als 200.000 Euro verkauft

Das Nummernschild mit der 8888 wurde per Auktion für etwas mehr als 200.000 Euro verkauft und entspricht damit in etwa einem neuen Ferrari oder einem Porsche Turbo zuzüglich eines gut ausgestatteten BMW 3ers. So viel wäre den wenigsten Deutschen ihr Wunschkennzeichen wert.

Irland und die magische 13

Tatsächlich ist sogar ein Fall überliefert, in dem der Wert des auktionierten Nummernschildes beinahe höher lag als der des Autos, an dem es fortan sein Dasein fristen sollte. Im Sommer 2006 ging ein Kennzeichen mit der Endung C88888 über die Ladentheke, und zwar für (nach heutigem Kurs) 211.000 Euro. Montiert wurde es an einem BMW 760 li, der nach aktuellem Kurs 250.000 Euro kosten würde. Der Aufpreis von beinahe 100 Prozent nur für die richtigen Zahlen auf dem Nummernschild sorgt hierzulande bloß für ungläubiges Kopfschütteln. In Irland dagegen hatte man vergangenes Jahr ganz andere Probleme. Denn dort fangen die Kennzeichen laut Vorschrift mit den ersten zwei Zahlen des Zulassungsjahres an. Für 2013 also die 13 – für die streng abergläubischen Iren keine schöne Vorstellung. Schließlich ist 13 im westlichen Kulturkreis nicht gerade als Glückszahl bekannt. Schon 2012 beschäftigte sich die Regierung deswegen mit einem eventuellen Verbot für 13er-Kennzeichen im Folgejahr; in Deutschland wäre auch das undenkbar, auch wenn die 13 hier ebenfalls nicht beliebt ist.

Bild zum Text: © istock.com/inFocusDC

Schnell und einfach zum Wunschauto. Eine Finanzierung macht's möglich.

Nicht immer hat man die benötigte Kaufsumme zur Verfügung, um sich den Wunsch vom eigenen Traumauto zu erfüllen. Hier kann oftmals eine Finanzierung helfen, damit das Traumauto zur Realität wird. Eine genaue Übersicht zum Thema Autokredit, Autofinanzierung und was man sonst noch beachten sollte, findet sich auf http://www.kreditzentrale.com/thema/autokredit. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen & viel Erfolg beim nächsten Autokauf (falls es mal mit dem Tausch nicht klappt).